Heute machte die dritte Klasse einen Ausflug nach Börry. Morgens brachen wir auf, um das Landwirtschaftsmuseum in Börry zu besuchen.

Es war zugleich für die Kinder eine Reise in die Vergangenheit. 

Wir lernten den Unterschied zwischen Heu und Stroh, droschen selber Körner mit dem alten Dreschflegel und trennten anschließend mit der Windfege die Spreu vom Weizen. Auch machten wir uns mit den Hühnern von Herrn Brockmann bekannt. Wir besichtigten eine Schmiedewerkstatt und die schöne Kirche, schälten Äpfel mit einer alten Apfelschälmaschine und kurbelten uns wie Kornsäcke empor, das war Nervenkitzel pur. Schließlich trieben wir wie die Ochsenknechte die Mühle mit unserer Körperkraft an. So mahlten wir Schrot. 

Zum Schluss durfte jeder auf einem alten Trecker sitzen, und dann fuhren wir mit dem Trecker und Anhänger durch das Dorf und winkten einigen Leuten zu. Das war insgesamt ein richtig lehrreicher und toller Schultag. Vielen Dank an Herrn Brockmann und an die Eltern, die uns gefahren haben. (Sen)

20180907093928resized1
20180907104432resized1
20180907111925resized1
20180907102516resized
20180907113049resized1
20180907092424resized1
20180907095857resized1