Grundschule Sünteltal

Hameln / Holtensen

Welchen Beruf hast du?

PolizistIm Sachunterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler aus Klasse 2 mit vielen unterschiedlichen Berufen. Eine tolle Gelegenheit, um auch Erwachsene in den Unterricht zu bitten. 

An zwei Tagen erlebten die Kinder der Pinguinklasse von Frau Mellen, dass die Arbeitswelt sehr abwechslungsreich ist. Im ersten Schritt ging es um Gesundheitsberufe.

Der Beruf der Altenpflegerin hat sehr viel mit Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Verantwortung zu tun. Als Ärztin für traditionelle chinesische Medizin schaut man den Patienten auf die Zunge, mischt Kräutertees zusammen, heilt mit Akupunkturnadeln und/oder Moxa-Kegeln. Nicht zu vergessen sind dabei die ansprechenden Übungen im Quigong - sehr fördernd für Körper und Geist! Spannendes aus dem Bereich der Kinesiologie, der Lehre von der Bewegung, zeigte Frau Plutte. Sie demonstrierte einige Übungen zur Vernetzung der Gehirnhälften und führte mit den Kindern eine einfache Übung zum Muskeltest am Arm durch.

Das Highlight dieses ersten Berufstages war jedoch der Ausflug in die Arztpraxis Niederhut. Dort nahmen uns freundliche Arzthelferinnen in Empfang und führten einerseits Seh- und Hörtests durch und legten andererseits Verbände an. Natürlich erklärten sie auch ausdauernd, welche Aufgaben sie sonst noch übernehmen. Die Kinder staunten nicht schlecht, dass der Beruf so vielseitig ist. Hinter vorgehaltener Hand hieß es sogar, Arzthelferinnen tun mehr als die Ärzte.

Frau Niederhut zeigte im Anschluss, was sie als Ärztin tun kann, wenn es im Innern mal zwickt. Ein Freiwilliger legte sich auf die Liege, so dass ein Ultraschall durchgeführt werden konnte. Sehr interessiert schaute eine große Traube Kinder dabei zu. 

Am Montag ging es weiter mit Berufen, für die u.a. Uniformen und andere Arbeitskleidung wichtig sind. Ein Polizist und ein Kapitän zogen dabei alle Blicke auf sich und wurden mit vielen Fragen zu Uniform, Abzeichen und speziellen Arbeitsgeräten gelöchert. Natürlich durften die Kinder auch mal eine Schutzweste und Mütze tragen oder auch Handschellen in die Hand nehmen.

Dass man als Floristin richtig gut im Rechnen sein muss, hätten die wenigsten gedacht. Doch Frau Meyer-Einhellig belehrte die kleinen Pinguine eines besseren. Denn der Floristenberuf gibt mehr her als nur bunte Sträuße zu binden! Natürlich durften die Kinder das gleich auch selbst ausprobieren. "Ich hätte gern einen bunten Strauß aus Rosen, Astern und Gerbera für 15,- € bitte." - Eine nicht ganz so einfache Aufgabe, wenn die einzelnen Blumen unterschiedliche Preise haben...

Auch bei den Handwerkern ging es praktisch zu: Beim Tischler zauberten die Kinder mit dem Hobel frische Holzspäne und am Tisch des KFZ-Mechnikers durften die Kinder ans Multimeter und Glühbirnen überprüfen.

Etwas schwierig wurde es, als die Kinder den Beruf einer Bestandssachbearbeiterin kennenlernten. Solch eine Aufgabe anschaulich zu beschreiben ist nicht so einfach, aber mit alten Bausparurkunden und -auszügen war das möglich. 

Es ist toll, dass so viele Erwachsene dieses Thema im Sachunterricht so anschaulich unterstützt haben. Die Kinder haben sehr viel von diesen Tagen mitnehmen können - ganz getreu unserem Schulmotto "Schule ist mehr"!

IMG3723-2
IMG3725
IMG3722
IMG3730
IMG3731
Ultraschall
Polizist
IMG3738
IMG3729
IMG3740
IMG3735
IMG3736
IMG3743
IMG3741
Florist
Floristin

 

Grundschule Sünteltal
Diesterwegstr. 1
31787 Hameln

 

Tel. 05151 / 88474
Fax 05151 / 560145

 

Kontakt

 

Lageplan