Im Schulgarten wird fleißig gepflanzt. Während Frau Stege mit der Klasse 1 bereits in den letzten 2 Wochen fleißig war und neben Kartoffeln auch noch zwei Tomaten- und Dillpflanzen eingesetzt hat, wurden heute auch ein paar Kinder der Klasse 2 aktiv. 

Nachdem das Wetter nun etwas zuverlässiger ist, soll der Schulgarten in neuem Glanz erstrahlen!

Deswegen hat Klasse 2 schon in der vorigen Woche der wild gewucherten Minze den Garaus gemacht. Mit Feuereifer zogen fast alle Schülerinnen und Schüler mindestens einen Ableger aus dem Boden und füllten ruckizucki einen Eimer mit dem duftenden Kraut. Im Schulgebäude verbreitete sich der Duft der Spearmint daher recht schnell und auch einige Eltern konnten sich daran noch freuen. Viele Sprösslinge durften sich nämlich einen Ableger für den heimischen Garten mit nach Hause nehmen.

Dank einer Spende von Frau Meyer-Einhellig konnten wir gestern erneut in den Schulgarten. So pflanzten wir dann Salatpflanzen, 2 Zucchinisorten, 1 Borretsch und setzten Saatbänder für Möhren und verschiedene Salatsorten ein. Wir sind sehr gespannt, ob daraus etwas Leckeres entsteht, denn Klasse 2 hegt schon länger den Wunsch, ihr Schulgartenkochbuch zu erweitern.

Da schon fast alle Kleinbeete belegt waren, musste Platz geschaffen werden. Einige Radieschen drängten sich sehr eng aneinander und offenbahrten rote schmackhafte Kugeln. Wir rodeten das ganze Feld, wählten die besten Radieschen aus und setzten die kleinsten Kugeln wieder ein. Mal sehen, ob sie noch etwas wachsen... Auf jeden Fall haben wir dadurch Platz für 2 Saatbänder bekommen, die uns bald leckere Möhren sprießen lassen sollen.

Beim Einsetzen der Borretsch-Pflanze gab es sogar noch einen fleißigen Erdbewohner. Mit großen Augen entdeckten die Mädchen einen Regenwurm und schauten sich den auch ganz aus der Nähe an. 

IMG3803
IMG3804
IMG3805
IMG3806
IMG3808
IMG3807